Stammhaus der Familie Fassbind aus dem Jahre 1550

Stammhaus der Familie Fassbind aus dem Jahre 1550

 

Es ist anzunehmen, dass das Stammhaus der Familie Fassbind aus einem Teil der Burgunderbeute erbaut wurde (Schlacht bei Murten gegen den Herzog von Burgund, Karl den Kühnen, 22. Juni 1476).

 

Im Stammhaus der Familie Fassbind wurde der Rigi-Kirsch erfunden.

 

Das Wirtshausschild "Allhier zum Bären" aus dem Jahr 1718 zeugt davon, dass die Familie Fassbind bis heute eine Gastgeberfamilie war.

 

Die Reise im Stammhaus führt durch verschiedene Raumlichkeiten aus verschiedenen Epochen wie Renaissance, Barock, Biedermeier, Jugendstil und Moderne.

 

DIE GRÜNDERFAMILIE

  • Gottfried Fassbind II (1829-1878) gründete 1846 die G. Fassbind AG und war zugleich Mitbegründer der Arth-Rigi Bahn im Jahr 1873-1875. Er war Erfinder des Rigi-Kirschs, Statthalter des Bezirkes Schwyz (1863), Regierungsrat (1866) und Landammann des Kantons Schwyz (1870).

  • Gottfried Fassbind III (1854-1924) war Gründungspräsident der Schwyzer Kantonalbank und Erbauer des Jugendstil Hotels Terrasse Palace in Engelberg (1905). Als erster Kantonalbankpräsident des Kantons Schwyz unterzeichnete er eigenhändig im Stammhaus der Familie Fassbind die 50ziger und 100er Kantonalbanknoten in seinem Büro.

  • Fridolin Fassbind I (1821-1893) war Eigentümer des Gasthofes Weisses Rössli in Brunnen. Am 17. Juli 1870 eröffnee er das Hotel Waldstätterhof in Brunnen. Sein Enkelsohln Othmar Schoeck wurde als bekannter Schweizer Komponist und Musiker bekannt. Er und seine Frau Nanette waren sehr gut mit König Ludwig II aus Bayern (Märchenkönig) bekannt.

AUS DER GÄSTELISTE DER FASSBINDS

Queen Victoria aus England, König Ludwig II von Bayern, Winston Churchill, aber auch Künstler wie Hermann Hesse, Othmar Schoeck und Paul Hindemith waren Gäste der Familie Fassbind. 

 

DURCHFÜHRUNGSORT

Kirschstrasse Schweiz GmbH, Gotthardstrasse 41, 6414 Oberarth

(im Stammhaus der Familie Fassbind aus dem Jahre 1550)